Schriftzug Wangeliner Workcamps

Facebook Icon

Brief Icon

Lupe, Suchicon

Upcycling - Baukunst aus gebrauchtem Material

Upcycling | Foto: Hendrik Silbermann (ARTWORKs)

-

W2/2017

Beim experimentellen Arbeiten mit gebrauchten Bauteilen werten wir Materialien im wahrsten Sinne des Wortes auf. Hier ist Improvisation und Kreativität gefragt. Die kleinen aber feinen Bauwerke entstehen als Solardusche, Komposttoilette, Umkleidemobil oder Sommerküche in ungewöhnlich-innovativem Gewand. Sie überraschen als Ensemble durch Kreativität, Multifunktionalität und Ästhetik. Einfall gegen !

In diesem Workcamp bauen wir aus gewöhnlichen und ungewöhnlichen Materialien Orte des Alltags. Müll verstehen wir dabei als und bringen diese in einen neuen Nutzungskreis. So erfahren wir neben praktischem Arbeiten mehr über die Herkunft von Produktionsketten am Bau, über Unterschiede zwischen   und Upcycling und lernen das Potential zur kennen. Daneben bleibt Zeit, um über Lebensentwürfe ins Gespräch zu kommen und mehr über die Berufsbilder von Architekt*innen, Künstler*innen und Handwerker*innen zu erfahren.

 

Was kannst du mitnehmen aus diesem Wangeliner Workcamp?

  • Grundkenntnisse im Bau-Handwerk und kreativer Materialverwendung
  • Wissen über Upcycling beim Bauen
  • Kennenlernen und Ausprobieren von neuen Berufsbildern und Arbeitsmöglichkeiten
  • die Teilnahme und die Praxiskontakte können helfen, ein passendes Praktikum, eine Ausbildung oder ein Studium zu finden
  • eine anregende und kostenfreie Woche inmitten des Wangeliner Gartens
  • dich ausprobieren und herausfinden, was dir gefällt
  • Gemeinschaft erleben
Team: Eva Greischel, Evelyn Boht, Irmela FrommeUte DechantsreiterSchlagworte: Upcycling, Lehmbau