Schriftzug Wangeliner Workcamps

Facebook Icon

Brief Icon

Lupe, Suchicon

FAQ

Fragen zur Teilnahme

Die Wangeliner Workcamps bieten jungen Menschen die Möglichkeit, Berufe mit und Zukunft kennenzulernen. Wir arbeiten handwerklich, entdecken eigene Potentiale und diskutieren mit Fachleuten und Gleichgesinnten über Berufswege. Gemeinsam gewinnen wir Einblicke in eine Vielfalt an nachhaltigen Berufsfeldern und Lebensmöglichkeiten. Die Wangeliner Workcamps finden zu sieben Themen in den Bereichen nachhaltiges Handwerk und Biogartenbau statt.

Teilnehmen könnt ihr im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, wenn euer gemeldeter Wohnsitz in den neuen Bundesländern liegt (ausgenommen Berlin und Region Leipzig).

Bitte nutze das Anmeldeformular (LINK) für die Wangeliner Workcamps. Drucke es aus und sende es ausgefüllt und unterschrieben an unser Projektbüro nach Wangelin. Du kannst dich auch vorab telefonisch bei uns melden, wenn du weitere Fragen hast. Wir senden dir auch gerne ein Anmeldeformular an deine Adresse.

Wenn du die Teilnahmebedingungen des Projektes erfüllst, ist die Teilnahme für dich komplett kostenlos.

Teilnehmen könnt ihr im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, wenn euer gemeldeter Wohnsitz in den neuen Bundesländern liegt (ausgenommen Berlin und Region Leipzig) und ihr aktuell nicht an einer Maßnahme teilnehmt, die durch den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Das Projekt "Wangeliner Workcamps - eine grüne Idee von Zukunft" wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu - und ressourcenschonendem Handeln im Beruf - BBNE" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Daher werden alle Kosten (Fahrt, Teilnahmegebühr, Unterkunft und Verpflegung) übernommen.

Nach vorheriger Absprache könnt ihr euer Kind / eure Kinder zu den Wangeliner Workcamps mitbringen.

Ja. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr per Mail oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Wenn du nicht die Förderkriterien erfüllst, kannst du gerne dennoch mit uns Kontakt aufnehmen. Wir beraten dich zu unseren unterschiedlichen Angeboten.

Wenn du neugierig geworden bist, aber leider nicht die Förderkriterien erfüllst, kannst du trotzdem Kontakt mit uns aufnehmen. Wir schlagen dir Alternativen vor und beraten dich gerne.

Ja. Du kannst dich in verschiedenen Wangeliner Workcamps ausprobieren und somit unterschiedliche Eindrücke erhalten.

Ja, wir freuen uns, wenn du während deinem Studium an einem Wangeliner Workcamp teilnehmen möchtest.

Ja, wir freuen uns, wenn du an einem Wangeliner Workcamp teilnehmen möchtest.

Wir freuen uns, wenn du an einem Wangeliner Workcamp teilnehmen möchtest. Du darfst sowohl in den Ferien bei uns teilnehmen als auch in der Schulzeit, wenn dich deine Schule in der entsprechenden Workcamp-Woche freistellt. Wir sind eine Maßnahme zur Berufsorientierung. Deine Schule kann uns jederzeit kontaktieren, wenn sie noch weitere Fragen zu den Wangeliner Workcamps hat.

Bei den Wangeliner Workcamps kannst du ohne Vorkenntnisse teilnehmen. Hier lernst du anschaulich von unseren Fachanleitenden, wie du deine handwerklichen Fähigkeiten einsetzt und kannst dich in verschiedenen Bereichen ausprobieren.

Ja. Bitte melde dich rechtzeitig bei uns, damit wir uns um Übersetzung kümmern können. Hier lernst du Gleichgesinnte verschiedener Herkunftsländer kennen. Durch das gemeinsame Miteinander während den Wangeliner Workcamps kannst du deine Deutschkenntnisse erweitern.

Leider nur teilweise. Wir bitten dich, Kontakt mit uns aufzunehmen, um Details abzustimmen. Bei Bedarf können wir auch eine Einzel-Betreuung anbieten.

Ja. Du kannst gerne das Gelände des Wangeliner Gartens mit den Projektmitarbeiter*innen erkunden und dir einen Eindruck zu den Workcamps verschaffen. Bitte kontaktiere uns vorab, damit wir einen gemeinsamen Termin finden.

Teilnehmen könnt ihr im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, wenn euer gemeldeter Wohnsitz in den neuen Bundesländern liegt (ausgenommen Berlin und Region Leipzig) und ihr aktuell nicht an einer Maßnahme teilnehmt, die durch den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Neben dem Workcamp-Programm könnt ihr in der Region Rad fahren, schwimmen und abends gemeinsam am Lagerfeuer sitzen. Beim gemeinsam zubereiteten Essen könnt ihr eigene Rezeptvorschläge einbringen.

Fragen zur Anreise

Die Wangeliner Workcamps finden in Wangelin auf dem Gelände der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau und im benachbarten Wangeliner Garten statt. Dort befinden sich auch die Unterkünfte. Das Dorf Wangelin gehört zur Gemeinde Ganzlin und liegt an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Wangelin ist ein reizvolles Dorf mit vielen Besonderheiten. Hier erfahrt ihr mehr.
Weitere Informationen und eine Übersichtskarte findet ihr unter Anfahrt.

Adresse des Projektbüros:
Wangeliner Workcamps
Dorfstraße 27
19395 Ganzlin OT Wangelin

Einige Workcamps finden aus organisatorischen Gründen in Benzin auf dem Gelände der Historischen Ziegelei statt. Benzin ist ca. 15 km von Wangelin entfernt.


Adresse der Ziegelei Benzin:
Ziegeleiweg 8
19386 Kritzow OT Benzin

Wir holen euch gerne vom Bahnhof in Meyenburg, vom Busbahnhof in Lübz oder von der Bushaltestelle in Ganzlin ab. Bitte teilt uns rechtzeitig vor dem Workcampbeginn eure Ankunftszeit mit.
Weitere Informationen und eine Übersichtskarte findet ihr unter Anfahrt.
Falls ihr keine geeignete Verbindung findet, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Fragen während der Wangeliner Workcamps

Wenn du mit einer Freundin oder einem Freund kommst, kannst du bereits im Anmeldebogen deinen gemeinsamen Unterbringungswunsch angeben.

Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind in Plau am See (ca. 15 km entfernt von Wangelin) und in Meyenburg (ca.14 km entfernt von Wangelin).
Wenn die Workcamps in Benzin stattfinden, befindet sich der nächste Einkaufsmarkt ca. 7 km entfernt in Lübz.
Während den Wangeliner Workcamps organisieren die Mitarbeiter*innen die Verpflegung und können dich auf Wunsch auch mit in die Stadt nehmen, wenn du etwas Wichtiges benötigst.

Ihr bekommt während der gesamten Workcamp-Woche eine Vollverpflegung. Gemeinsam werden wir nach Möglichkeit ökologisch und regional kochen und essen und größtenteils vegetarisch. Wir freuen uns auf eure Rezeptvorschläge.
Wenn ihr unter Nahrungsmittelallergien leidet oder bestimmte Unverträglichkeiten mitbringt, bitten wir euch darum, bereits im Anmeldeformular darauf hinzuweisen. Dann planen wir bereits im Vorfeld bestimmte verträgliche Gerichte ein.
Das Mittagessen wird von der Gartenköchin des Wangeliner Gartens mit viel Liebe zubereitet.

Wenn du dich vegan oder vegetarisch ernährst, planen wir dies bei der Vorbereitung mit ein. Wir bitten dich, bereits im Anmeldeformular darauf hinzuweisen.

Im Wangeliner Gartencafé gibt es ein WLAN-Netz, das ihr nutzen dürft.

Ihr werdet überwiegend in den ökologisch ausgebauten Bauwägen im Wangeliner Garten übernachten. Ihr könnt auch gerne ein eigenes Zelt mitbringen.
Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Webseite des Wangeliner Gartens.
Einige Workcamps finden aus organisatorischen Gründen in Benzin auf dem Gelände der Historischen Ziegelei statt. Benzin ist ca. 15 km von Wangelin entfernt. In Benzin übernachtet ihr in robusten Holzhütten.

 

Fragen im Anschluss an die Wangeliner Workcamps

Während deiner Teilnahme erhältst du von uns ein Formular zur Reisekostenabrechnung. Sobald du dieses ausgefüllt hast und uns die Original-Belege (z. B. bei Zugfahrten) nach deiner Rückfahrt vorgelegt hast, werden wir dir die Kosten erstatten. Sende uns diese Unterlagen bitte per Post zu. Für weitere Fragen kannst du uns vor Ort ansprechen oder im Anschluss an das Workcamp per Mail und telefonisch erreichen.

Ja. Du erhältst ein Teilnahmezertifikat, welches die fachlichen Inhalte deines besuchten Wangeliner Workcamps beschreibt sowie den von dir besuchten Zeitraum angibt.